Seminare und Auffrischungskurse

Was wir noch anbieten: Gute Seminare!

Fahreignungsseminar FES 

Das Fahreignungsseminar ersetzt im Rahmen des Fahreignungsregisters (FAER) das bisherige Aufbauseminar (ASP), das nur von speziell geschulten und qualifizierten Fahrlehrern und Psychologen durchgeführt werden darf.

Das Seminar soll mehrfach verkehrsauffällige Kraftfahrer dabei unterstützen, ihr Fahrverhalten zu ändern und sich zukünftig im Straßenverkehr regelkonform zu verhalten. Es wurde von Experten unter Federführung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) konzipiert.

Eingeführt wird eine neue Kombination aus verkehrspädagogischen und verkehrspsychologischen Elementen. Die Neukonzeption des Fahreignungsseminars verhindert ein reines „Absitzen“, so dass mit der Teilnahme ein besseres Fahrverhalten und damit ein Mehr an Verkehrssicherheit einhergeht. Das Fahreignungsseminar wird zunächst bei rein freiwilliger Teilnahme in einem Zeitraum von fünf Jahren (bis 2020) erprobt und wissenschaftlich begleitet.

Durch den Besuch des neuen Fahreignungsseminars bei einem Stand von 1 bis 5 Punkten kann 1 Punkt abgebaut werden – allerdings nur einmal innerhalb eines Zeitraums von 5 Jahren. Beim Besuch des Fahreignungsseminars auf der Stufe „Verwarnung“ (6-7 Punkte) kann kein Punkt abgebaut werden.

Das Fahreignungsseminar besteht aus zwei Teilmaßnahmen, die aufeinander abgestimmt werden:

einer verkehrspädagogischen Teilmaßnahme und
einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme.

Kosten für den pädagogischen Teil: 299 Euro incl. MwSt. und aller Materialien, Getränken und Snacks.

Das nächste Seminar findet am 09.11.2018 und am 16.11.18 jeweils um 19 Uhr in 56414 Wallmerod, Im Boden 22 statt.

Für die verkehrspsychologische Teilmaßnahme erhalten Sie bei uns eine Liste der anerkannten Verkehrspsychologen.

Aufbauseminar für Fahranfänger ASF

Kosten: 450 Euro incl. MwSt. aller Materialien, Getränke und kleinen Snacks.

Wen betrifft es?
Inhaber einer Fahrerlaubnis auf Probe (Fahranfänger), die wegen Zuwiderhandlungen gegen verkehrsrechtliche Vorschriften (keine Alkoholdelikte) innerhalb der zunächst zweijährigen Probezeit auf behördliche Anordnung an einem Aufbauseminar teilnehmen müssen.

Wie oft ist das?
Es sind 4 Sitzungen zu je 135 Minuten. Zwischen der 1. und 2. Sitzung findet eine Fahrprobe in einer  Gruppe statt, bei denen jeder Teilnehmer mindestens 30 Min. fährt. Wer nicht an allen Sitzungsteilen und der Fahrprobe teilnimmt (weitere Voraussetzungen werden im Seminar besprochen) bekommt keine Bescheinigung zur erfolgreichen Teilnahme!

Was wird gemacht?
Es finden moderierte Gruppengespräche statt. Es wird sich über das Verhalten bei der Beobachtungsfahrt unterhalten und es gibt Kleingruppenarbeiten mit Arbeits- und Beobachtungsaufträgen. Keine Angst, keiner steht mit erhobenen Zeigefinger da und es ist auch kein typischer theoretischer Fahrschulunterricht wie man ihn aus der Vergangenheit kennt.

 

Was ab und an mal aufgefrischt werden kann:

Wir freuen uns sehr über Menschen, die sich verbessern oder fortbilden möchten. Daher bieten wir theoretische Auffrischungsabende oder praktische Fahrstunden an, die sich mit den jeweiligen Problemen oder Unsicherheiten befassen. Auch Menschen mit Fahrängsten können wir weiterhelfen.

Fahren auf der Autobahn, in Großstädten, mit einem Anhänger, Einparkstunden, das Zeigen der heutigen Fahrassistenzsysteme usw.

Gelegenheits-Biker? Sie fahren nur hin und wieder? Haben eine größere Tour mit Freunden vor? Oder fängt mit „66 Jahren“ das Biker-Leben wieder an? Besuchen Sie unsere Refresher-Kurse und wir bringen Sie wieder in Form. So fährt sich’s sicher auf Ihrem 2-Rad!

Egal, welches Alter oder welche Fahrerfahrung besteht, wir freuen uns über jeden, dem wir weiter helfen können. Bei uns geht es locker und unkompliziert zu.

Bitte sprechen Sie uns an! Gemeinsam finden wir eine Lösung.